Minometer® M5

Minol-Heizkostenverteiler vom Typ M5 richtig ablesen

Elektronische Heizkostenverteiler sind besonders einfach ablesbar, weil - im Gegensatz zu Verdunstergeräten - kein Flüssigkeitsstand auf einer Skale notiert werden muss. Der Verbrauchswert liegt bereits digital in einer für jeden einfach ablesbaren Zahl vor.

Elektronische Geräte besitzen auch den Vorteil einer integrierten Kalenderfunktion mit Stichtagsablesung. Ist ein Heizkostenverteiler Minometer M5 beispielsweise auf den Stichtag 1. Januar eingestellt, dann wird automatisch am 31.12. jeden Jahres um 0 Uhr der aktuelle Verbrauchswert in das Vorjahresregister gespeichert und die Zählung beginnt für das neue Jahr wieder bei Null.

Der Minol-Ableser notiert bei der Ablesung den Stichtagswert aus dem Vorjahresregister des elektronischen Heizkostenverteilers und übermittelt ihn an die Abrechnungszentrale. Bei Funkablesungen werden der Stichtag und der Verbrauchswert übertragen, ohne dass ein Ableser die Wohnung dazu betreten muss.

Leuchten Sie den linken Sensor an

Ein kurzer Lichtimpuls genügt

Zur eigenen Kontrolle kann jeder Wohnungsnutzer die Ablesung selbst vornehmen. Dazu ist beim Minometer M5 lediglich eine Taschenlampe erforderlich (bitte keine LED-Taschenlampe verwenden, da in deren Lichtspektrum der wichtige Grünanteil fehlt). Wird der linke Infrarotsensor im oberen Teil des Heizkostenverteilers kurz angeleuchtet, erscheint zunächst ein Anzeigetest mit allen Segmenten des Displays. Nach einer Sekunde wird der Verbrauch vom letzten programmierten Stichtag angezeigt. Jetzt wird die Lichtquelle entfernt und die Vorjahresanzeige und der Stichtag blinken wechselseitig. Weitere folgende Anzeigen sind nur für technische Diagnosen durch den Servicemitarbeiter erforderlich und ohne Bedeutung für die Abrechnung. Nach einer Minute schaltet das Gerät wieder auf die laufende Verbrauchsanzeige zurück.

Mit einem speziellen Diagnosegerät sind vom Ableser noch mehr Funktionen aus dem elektronischen Heizkostenverteiler aufrufbar. Darunter auch die Vorvorjahresanzeige sowie technische Besonderheiten bei Geräteausfall oder Manipulationsversuchen.