Minol Newsletter 3/2020

Brunata Minol Newsletter

Nr. 3/2020: Innovation und Tradition: Das zeichnet Minol aus

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn das kein Grund zur Freude ist: Zwei unabhängige Studien von Wirtschaftsforschern für Focus und die WirtschaftsWoche haben Minol zu einem von „Deutschlands innovativsten Unternehmen“ gekürt und die Minol-ZENNER-Gruppe zum „Top-Familienunternehmen“. Dass wir Tradition und Innovation gekonnt kombinieren, haben wir schon oft bewiesen: Schließlich sind wir ein familiengeführtes Unternehmen in dritter Generation und sind mit unseren Lösungen häufig Branchen-Vorreiter.

Auch in diesem Newsletter stellen wir Ihnen einige unserer neuen Services vor. So bieten wir beispielsweise das eMonitoring an, das monatliche Verbrauchsinformationen direkt aufs Handy liefert. Damit macht Minol heute schon das möglich, was die Europäische Energieeffizienz-Richtlinie (EED) von 2027 an vorschreibt. Was genau hinter der EED steckt, erfahren Sie in diesem Newsletter.

Bleiben wir beim Thema Klimaschutz: Mit unserem Elektromobilitäts-Paket Minol Drive – powered by GP JOULE CONNECT bieten wir einen einfachen Einstieg in die Mobilität der Zukunft. Wir zeigen Ihnen, welche Vorgaben und Fördermöglichkeiten es gibt.

Zu guter Letzt haben wir in der Rubrik „Mein Mieter fragt“ die Wärmekostenstatistik 2019 vorbereitet.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Ihre Andrea Krämer
Minol-Geschäftsführerin


Zwei auf einen Streich: Minol doppelt ausgezeichnet

Zwei auf einen Streich: Minol doppelt ausgezeichnet

Minol gehört zu „Deutschlands innovativsten Unternehmen“ und ist „Top-Familienunternehmen“. Zu diesem Ergebnis kommen aktuelle Studien von Wirtschaftsforschern für Focus und WirtschaftsWoche.

In welchen Unternehmen steckt eigentlich die höchste Innovationskraft? Und welche Familienunternehmen sind im deutschen Mittelstand führend? Diesen Themen widmen sich zwei aktuelle Studien, die eines gemeinsam haben: Minol ist vorne dabei! CEO Alexander Lehmann freut sich über die Auszeichnungen: „Als Unternehmen in Familienhand sind wir besonders agil und können neue Ideen schneller umsetzen. Innovationsgeist war schon immer Teil der Minol-DNA und ist bei unserer aktuellen Entwicklung zum Digitalisierungslotsen der Wohnungswirtschaft ein großer Treiber. Wir freuen uns, dass zwei unabhängige Studien das bestätigen".

Erfahren Sie hier mehr über die beiden Studien


Monatliche Verbrauchsinformationen direkt aufs Handy

Monatliche Verbrauchsinformationen direkt aufs Handy

Mit dem eMonitoring von Minol können Sie monatliche Verbrauchsinformationen nicht nur jederzeit online abrufen, sondern auch Ihren Mietern digital zur Verfügung stellen.

Mehr Klimaschutz, weniger CO2-Emissionen: Das ist in der Wohnungswirtschaft das Gebot der Stunde. Denn seit Ende 2018 gilt die neue EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED), die bis 25. Oktober 2020 in nationales Recht umgesetzt werden muss. Die EED gewährt Hausbewohnern spätestens zum 1. Januar 2027 ein Recht auf mindestens monatliche Verbrauchsinformationen. Das eMonitoring von Minol macht das heute schon möglich. Voraussetzung dafür ist das Funksystem Minol Connect, das die Verbrauchswerte unterjährig ausliest und in die Minol Cloud überträgt. Von dort aus werden sie im eMonitoring grafisch aufbereitet und online auf einer Plattform oder in der App zur Verfügung gestellt.

Mehr zum eMonitoring erfahren Sie hier


Europa legt den Klima-Turbo ein

Europa legt den Klima-Turbo ein

A propos EED: Seit mehr als einem Jahr ist die europäische Energieeffizienz-Richtlinie in Kraft. Doch was genau bezweckt die EED und welche Folgen hat sie für die Wohnungswirtschaft?

Die Europäische Union will bis 2050 klimaneutral werden. Das erste Etappenziel auf dem Weg zur Klimaneutralität steht schon viel früher an: Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß in der EU im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent sinken. Weil die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen, hat die EU den Klima-Turbo eingelegt und ihre Energiepolitik nachjustiert. 2018 wurde ein ganzes Legislativ-Paket namens „Saubere Energie für alle Europäer“ verabschiedet. Öffnet man das Saubere-Energie-Paket, findet man darin verschiedene Richtlinien und Verordnungen, darunter die Neufassung der Energieeffizienz-Richtlinie EED.

Was genau hinter der EED steckt, lesen Sie in unserem Blog „Connect now!“


Strom für alle

Strom für alle

Der Ausbau privater Ladeinfrastruktur spielt besonders in der Wohnungswirtschaft eine sehr wichtige Rolle. Dabei gibt es einiges zu beachten.

Allein im April 2020 wurden bundesweit 10.277 Elektrofahrzeuge neu zugelassen. Obwohl das gerade mal 8,5 Prozent der Neuzulassungen in Deutschland entspricht, könnte das Thema Laden schon bald problematisch werden. Und das obwohl der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland von staatlicher Seite nicht nur zunehmend gefordert, sondern auch gefördert wird. Gefordert in Form von Gesetzgebungen, beispielsweise dem Gesetz zum Aufbau von Lade- und Leitungsinfrastruktur für Elektromobilität in Gebäuden oder der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG). Und gefördert in Form von finanzieller Unterstützung, die je nach Bundesland und Kommune variiert.>

Weitere Informationen zur privaten Ladeinfrastruktur finden Sie hier


Mein Mieter fragt …

Mein Mieter fragt …

„Wie hoch ist mein Wärmeverbrauch im Vergleich zum Durchschnitt?"

Minol wertet jährlich Ablesungen und Heizkostenabrechnungen aus, die das Unternehmen für rund 1,5 Millionen Haushalte in Deutschland erstellt. Gerne stellen wir Ihnen die Durchschnittswerte aus unserem kompletten Gebäudebestand zu Verfügung, damit Sie und Ihre Mieter den Wärmeverbrauch besser einschätzen können. Sowohl der Wärmeverbrauch als auch die Kosten haben sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert – und das unabhängig vom Heizmedium.

Detaillierte Informationen zum durchschnittlichen Wärmeverbrauch


Brunata Minol Newsletter

Brancheninformationen für wohnungswirtschaftliche Kunden und private Vermieter

Zur Übersicht weiterer Ausgaben

Unser Tipp: Abonnieren Sie Ihren Brunata Minol Newsletter

Sie sind Vermieter oder Verwalter einer Gemeinschaft von Wohnungseigentümern? Profitieren Sie von aktuellen Informationen und registrieren Sie sich jetzt für den kostenlosen Brunata Minol Newsletter.

Ihr Kontakt zur Brunata Minol Newsletter-Redaktion

Klara Herkommer

Minol Messtechnik
W. Lehmann GmbH & Co. KG
Nikolaus-Otto-Straße 25
70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon (0711) 94 91-1405
E-Mail: klara.herkommer@minol.com