Rauchmelder kaufen oder mieten

Finanzierung der Rauchmelder

Vermieter und Verwalter, die ihre Liegenschaften mit Rauchmeldern (Fachbegriff: Rauchwarnmelder) ausstatten möchten, können die Geräte entweder kaufen oder zu einem günstigen Preis mieten – Minol bietet beide Möglichkeiten an.

Die Umlagemöglichkeiten sind rechtlich so geregelt:

  • Kosten für den Kauf: Beim Kauf darf der Vermieter die Kaltmiete um bis zu elf Prozent der aufgewendeten Kosten erhöhen (Modernisierungsmieterhöhung gem. § 559 BGB).
  • Kosten für die Miete: In der Betriebskostenverordnung aus dem Jahr 2004 fehlen Rauchwarnmelder noch als umlagefähige Kostenart. Allerdings gehören nach Ansicht des Landgerichts Magdeburg die Kosten der Anmietung und Wartung von Rauchwarnmeldern zu den umlagefähigen Betriebskosten (Urteil vom 27.9.2011, Az.: 1 S 171/11).
  • Kosten der Wartung: Die Kosten der Rauchmelder-Wartung sind Betriebskosten im Sinne des § 2 Nr. 17 Betriebskostenverordnung und somit grundsätzlich umlagefähig.
  • Kosten für Instandsetzung: Ausgaben für Reparatur und Wiederbeschaffung von Rauchmeldern sind grundsätzlich nicht umlagefähig.

Mehr zur Gesetzeslage rund um Rauchmelder