Minol Funksystem mit Fernablesung

Verbrauch und Kosten laufend im Blick

Maximale Unabhängigkeit und ein umfangreiches Energiemanagement – die Fernablesung von Minol macht’s möglich. Das Funksystem besteht aus funkfähigen Messgeräten sowie Datensammlern, die im Treppenhaus oder Flur angebracht werden. Im zentralen Datensammler laufen alle Informationen zusammen. Ihn kann Minol direkt vom Abrechnungszentrum aus ansteuern. Weil der gesamte Prozess elektronisch abläuft, sind Umfang und Turnus der Ablesung frei wählbar. So ermöglicht die Fernablesung zum Beispiel monatliche Abrechnungen oder ein laufendes Energiemonitoring der Immobilie. Minol bietet den dazu passenden Online-Service eMonitoring.

Ansprechpartnersuche

Minol ist flächendeckend für Sie da. Finden Sie einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. Einfach Postleitzahl eingeben.

 

Die Fernablesung im Überblick:

  • Jeder Datensammler Minomat S (Slave) speichert und verwaltet die Verbrauchswerte von bis zu 150 Messgeräten
  • Im zentralen Datensammler Minomat M (Master) laufen die Verbrauchswerte der gesamten Liegenschaft zusammen
  • Der Master wird vom Minol-Rechenzentrum über eine sichere Mobilfunkverbindung (GSM) angesteuert und ausgelesen
  • Dieses Funksystem kann bis zu 18 Monatsendwerte, zwei Stichtagswerte und nach Kundenvereinbarung 96 Tageswerte erfassen

Mehr über die Walk-by Ablesung

Mit eMonitoring Verbrauch und Kosten im Überblick:

Der Online-Service "eMonitoring" von Minol ist ein modernes Bewirtschaftsinstrument für Verwalter. 

In Verbindung mit dem Energiemonitoring können Wohnungsverwalter das gesamte Potenzial des Minol Funksystems nutzen. Energiemonitoring steht für die laufende Analyse der erfassten Verbrauchswerte mit dem Ziel, die Betriebskosten zu optimieren. Der Online-Service eMonitoring ermöglicht Verwaltern, den Energieverbrauch und die Betriebskosten ihrer Liegenschaften nahezu in Echtzeit zu verfolgen und auf die Entwicklung zeitnah zu reagieren.

Mehr Informationen zum eMonitoring

Lesen Sie mehr hierzu auch im Minol Kundenmagazin "lesewert"