Minol Newsletter

Nr. 1/2017: Ihre Digitalisierung mit Minol

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

keine der sogenannten Revolutionen der Menschheitsgeschichte war so flott, wie es die anstehenden Veränderungen durch die Digitalisierung schon jetzt erahnen lassen. Dabei sind es nicht mehr nur Technikfreaks, die sich der Digitalisierung verschrieben habe. Nahezu jeder Lebensbereich, jedes Produkt und jede Dienstleistung wird sich in den nächsten Jahren von analogen Prozessen zu digitalen Abläufen wandeln. Auch wohnungswirtschaftliche Dachverbände, wie GdW und DDIV, haben die Digitalisierung für Miet- und Wohnungsverwaltungen ganz oben auf Ihrer Agenda stehen. Lesen Sie in diesem Newsletter, was Minol im Rahmen Ihrer persönlichen Digitalisierung für Sie tun kann.

Informieren Sie sich in Ihrem Minol Newsletter zudem über Hinweise zu Minol Rauchwarnmeldern für Ihre Wohnungseigentümer und Mieter, die Verbrauchsanalyse, mit der ordentlich Heizkosten zu sparen sind und über die gesetzlichen Anforderungen, die aktuell von Verwaltern und Vermietern zu erfüllen sind. Ich wünsche Ihnen eine informative Lektüre.

Herzlichst, Ihr
Vianney de La Houplière
Leiter Marketing

Ihre Digitalisierung mit Minol

Smarte Produkte für die Wohnungswirtschaft

Kein Zweifel: Die Verwaltung von Eigentums- und Mietwohnungen wird sich in den nächsten Jahren wandeln. Papiergebundene Prozesse, Briefe, Telefonate und Faxe werden sicher nicht von einem auf den anderen Tag verschwinden. Es wird aber eine Veränderung stattfinden, die das Berufsbild des Wohnungsverwalters und Vermieters erweitern wird, auch weil Wohnungseigentümer und Mieter künftig mehr erwarten, als die klassische Verwaltung mit einer jährlichen Betriebskostenabrechnung.

Minol wird Sie auf Ihren digitalen Pfaden begleiten. Weit über die traditionelle Heizkostenabrechnung hinaus, werden wir Sie weiterhin entlasten und Ihnen dabei helfen, Ihren Eigentümern und Mietern Dienstleistungen anzubieten, die Spaß machen, die Nutzen stiften und die Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Seien Sie gespannt.

Einen ersten Ausblick auf das, was da kommen wird, können wir Ihnen hier schon zeigen:

Minol-ZENNER-Gruppe steigt bei SmartMakers ein

Minol-ZENNER-Gruppe beteiligt sich an Start-up-Unternehmen im IoT-Bereich

Hinweise zu Minol Rauchwarnmeldern für Wohnungseigentümer und Mieter

Störmeldungen, Selbsttest und Stummschaltung von Rauchmelder

Wie bei jedem technischen Gerät, ist es auch bei Rauchwarnmelder zweckmäßig, wenn man sich mit den Grundfunktionen auseinandersetzt. So lassen sich die meisten Täuschungsalarme oder Fehlalarme beispielsweise durch ein paar einfache Regeln vermeiden. Lesen Sie hier, auf welche Störungen die Signale des Minol Rauchmelders hinweisen, wie Ihre Eigentümer und Mieter Ihre Minol Rauchmelder selbst testen und wie sie ihn bei Bedarf stumm schalten können.

Am besten geben Sie den folgenden Link Ihren Wohnungseigentümern oder Mietern direkt weiter. So entlasten auch Sie sich als Verwalter und Vermieter zumindest von den einfacheren Anfragen.

Hinweise zu Minol Rauchwarnmeldern für Wohnungseigentümer und Mieter

Link zum Kopieren und Weiterleiten: www.minol.de/rauchmelder-tipps

Verbrauchsanalyse spart Heizkosten

Kennen Sie eigentlich schon die Minol Verbrauchsanalyse?

Die zweiseitige Information ergänzt die Minol Heiz- und Betriebskostenabrechnung für Wohnungseigentümer und Mieter. Denn Energiesparen beginnt damit, den eigenen Verbrauch zu kennen und einzuordnen. Mit der Verbrauchsanalyse erfassen Ihre Wohnungseigentümer auf einen Blick, wie sich der eigenen Verbrauch entwickelt hat, wie viel Energie man im Vergleich zu den Nachbarn braucht und in welchen Räumen man das größte Einsparpotenzial hat.

Informieren Sie sich hier über die Minol Verbrauchsanalyse und wie Sie diese bekommen

Denken Sie an die gesetzlichen Anforderungen

Starke Minol Leistungen für Ihre Immobilienbewirtschaftung

Besonders bei diesen rechtlichen Themen sind Sie mit Minol auf der sicheren Seite:

  • Trinkwasseruntersuchung auf Legionellen: Pflicht seit 2014
  • Rauchwarnmelder: In allen Bundesländern besteht inzwischen die Pflicht zum Einbau der kleinen Lebensretter an der Decke
  • Wärmezähler für Warmwasser: In Zentralheizungen mit Warmwasserbereitung muss der Energieanteil für Warmwasser spätestens seit Anfang 2014 mit einem Wärmezähler erfasst werden.
  • Energieausweis: Noch Liegenschaften ohne oder mit veraltetem Energieausweis? Minol bietet Ihnen den verbrauchs- oder bedarfsorientierten Energieausweis.

Denken Sie an die gesetzlichen Anforderungen: Das kann Minol für Sie tun

Brunata Minol Newsletter

Brancheninformationen für wohnungswirtschaftliche Kunden und private Vermieter

Zur Übersicht weiterer Ausgaben

Alles, wovon Sie profitieren: der Brunata Minol Newsletter

Sie sind Vermieter oder Verwalter einer Gemeinschaft von Wohnungseigentümern? Profitieren Sie von aktuellen Informationen und registrieren Sie sich jetzt für den kostenlosen Brunata Minol Newsletter.

Ihr Kontakt zur Brunata Minol Newsletter-Redaktion

Klara Herkommer

Minol Messtechnik
W. Lehmann GmbH & Co. KG
Nikolaus-Otto-Straße 25
70771 Leinfelden-Echterdingen

Telefon (0711) 94 91-1405
E-Mail: klara.herkommer@minol.com