Minol Presseinformation

Stadtwerke Schwäbisch Hall realisieren neues Geschäftsfeld Heiz- und Nebenkostenabrechnung mit Minol Messtechnik


Minol bietet weitere besondere Dienstleistungen speziell für Stadtwerke an. Beispiele sind diese Kooperation mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall, aber auch die Lösung ImmoDigital+, einem Service von Minol und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.


Essen, 07. Februar 2019 – Die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH hat für die Realisierung ihres neuen Produktes Heiz- und Nebenkostenabrechnung die Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Minol-ZENNER Gruppe, als Partner gewonnen. Auf der E-world energy & water in Essen machten beide Unternehmen ihre wenige Tage zuvor unterzeichnete Kooperation im Rahmen eines Pressegesprächs publik. Das neue Produkt der Dienstleistungssparte SHERPA-X wird anderen Energieversorgern als White-Label-Lösung angeboten.

„Minol ist für uns der ideale Partner, weil sie sich bei der Schnittstellenkonfiguration als sehr flexibel erwiesen hat, modernste Kommunikationstechnik im Bereich Submetering und Digitalisierung der Wohnungswirtschaft mitbringt und uns als bundesweit tätiger Player einen deutschlandweiten Markteintritt ermöglicht“, begründete Ronald Pfitzer, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall, die Partnerwahl. „Wir freuen uns, dass wir die Stadtwerke Schwäbisch Hall mit unserer Innovationsstärke und unserem Lösungsportfolio überzeugen konnten“, kommentierte Zeljko Petrina, Geschäftsführer der Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG, in Erwartung einer erfolgreichen Zusammenarbeit. „Minol ist seit über 60 Jahren auf die Verbrauchsabrechnung spezialisiert und bringt seine umfassende Expertise entlang der gesamten Prozesskette in die Partnerschaft mit ein„ erläutert Alexander Lehmann, geschäftsführender Gesellschafter der Minol ZENNER Gruppe.

Aufgabenteilung macht hohe Anforderungen beherrschbar

„Submetering ist nicht so einfach, wie man sich das gemeinhin vorstellt“, erläuterte Dr. Rolf Weber vom PPR-Institut vor Journalisten die Notwendigkeit der Zusammenarbeit. Der Branchenkenner hat die Stadtwerke Schwäbisch Hall bei der Produktentwicklung beraten und wird auch die operative Produkteinführung begleiten. „Wenn jeder Versorger die benötigte Infrastruktur und alle Prozesse selbst aufbauen würde, wäre er zum Scheitern verurteilt. Deshalb die Lösung mit dem Partner, der im Hintergrund das komplette Gerätemanagement und die Ablesung übernimmt.“

Die eigentliche Abrechnung liegt dienstleistend für andere Versorger in den Händen der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Realisiert wird sie – ebenfalls im Hintergrund – mit XAP.heizkosten, der Branchenlösung der Somentec Software GmbH, Tochterunternehmen der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Für die Endkunden sichtbar ist nur die Abrechnung, und die trägt das Logo des lokalen Versorgers. Dieser profiliert sich mit der Heiz- und Nebenkostenabrechnung gegenüber der lokalen Wohnungswirtschaft somit als vielseitiger, serviceorientierter Dienstleister.

Win-Win-Situation für alle Beteiligten

„Auf Basis unserer partnerschaftlich realisierten Lösung kann ein Stadtwerk kurzfristig und mit marginalen Implementierungskosten in den Vertrieb der Dienstleistung Heiz- und Nebenkostenabrechnung einsteigen und mit wenigen Wohnungseinheiten starten“, wies Olaf Polak, Geschäftsführer der Somentec Software GmbH, auf die Vorteile des White-Label-Modells hin. „Aus unserer Sicht ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Die Versorger können schrittweise ein neues Geschäftsfeld aufbauen, Minol gewinnt den Zugang zu Kundensegmenten, die für das Unternehmen sonst eher nicht erreichbar wären, die Stadtwerke Schwäbisch Hall erweitern ihr Dienstleistungsportfolio, und wir können unsere Software als Plattform zur Verfügung stellen.“

Ronald Pfitzer berichtete von zahlreichen Gesprächen mit Vertretern verschiedener EVUs, die Interesse am jüngsten Spross der SHERPA-X-Produktfamilie bekundet hätten. Die Stadtwerke Schwäbisch Hall und Somentec werden das neue Produkt gemeinsam vermarkten. Berater Dr. Rolf Weber hält die gefundene Lösung für tragfähig: „Wir glauben, dass es ein sehr erfolgversprechendes Modell ist.“


Über die Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall sind ein zukunftsorientiertes und erfolgreiches mittelständisches Energiedienstleistungsunternehmen, das rund 70.000 Kunden mit Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme beliefert. Darüber hinaus unterstützt das kommunale Unternehmen als energiewirtschaftlicher Dienstleister bundesweit rund 70 Strom- und Gasversorger mit über 400.000 Endkunden im After-Sales-Bereich. Seit 2014 wird das Dienstleistungspaket auch für den österreichischen Energiemarkt angeboten.

Ferner realisiert der Energiedienstleister aus Baden-Württemberg zahl-reiche Contracting-Projekte und ist in vielen Feldern der technischen Dienstleistung tätig. Mit Einkaufs- und Vertriebskooperationen, Beteiligungen an anderen Stadtwerken sowie der Realisierung gemeinsamer Kraftwerksprojekte im Bereich erneuerbarer Energien wird die Markt-position zusätzlich gestärkt. Mit derzeit rund 550 Beschäftigten erwirtschaften die Stadtwerke Schwäbisch Hall einen Umsatz von ca. 322 Mio. Euro im Jahr.

Über die Somentec Software GmbH

Die 1994 gegründete Somentec Software GmbH ist ein technologisch führender Hersteller von Softwareprodukten für Energie-, Wasser- und Wärmeversorger, Contracting-Unternehmen sowie Betreiber geschlossener Verteilernetze. In der XAP.-Produktlinie werden flexibel auf Zielgruppen und Marktrollen anpassbare Standardsoftware-Produkte angeboten, deren Kern aus der Abrechnung/Verteilrechnung und der integrierten Abbildung der Marktprozesse besteht. Aufgabenspezifische Funktionen, beispielsweise für Kundenbeziehungsmanagement, Vertragsverwaltung, Forderungsmanagement, Verwaltung von technischen Anlagen und Geräten sowie Business Intelligence runden das Produktportfolio ab.

Der Leistungsumfang des in der Branche fest verwurzelten und mit allen einschlägigen Prozessen vertrauten Softwarehauses reicht von der strategischen Beratung über die Software-Implementierung bis hin zur Individualentwicklung. Weitere Stärken liegen in der Anbindung an EDM- und ERP-Systeme sowie der Integrationsfähigkeit in komplexe Systemlandschaften. Standorte der Somentec Software GmbH sind Langen bei Frankfurt, Dresden und Schwäbisch Hall.

Seit 2013 sind die Stadtwerke Schwäbisch Hall Mehrheitsgesellschaf-ter der Somentec Software GmbH. Im Verbund vermarkten die beiden Unternehmen unter der Marke SHERPA-X energiewirtschaftliche Dienstleistungen und Abrechnungssoftware für Energieversorger.

Über die Minol-ZENNER-Gruppe

Die familiengeführte Unternehmensgruppe bietet Gerätetechnik, Abrechnungsdienstleistungen und IoT-Lösungen für globale Märkte. Als weltweit führender Dienstleister für die Immobilien- und Versorgungswirtschaft beschäftigt sie 3.500 Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern mit Tochtergesellschaften und weiteren Vertriebspartnern in über 100 Ländern. Mit Übernahme der Brunata International in Kopenhagen im Sommer 2018 etabliert sie sich weltweit als drittgrößter Anbieter von Submetering-Lösungen. Mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und einer flächendeckenden Präsenz von 20 Niederlassungen in Deutschland bietet Minol eine Reihe von Services rund um die Abrechnung der Energiekosten, um Betriebskosten zu minimieren und Immobilien rechtssicher zu verwalten. Überdies unterstützt die Minol ZENNER Gruppe ihre Kunden bei der Digitalisierung ihrer Prozesse und der Umsetzung von Zukunftsszenarien wie Smart Home, Smart Care und Smart City.

Mehr Informationen unter www.minol.de/minol-zenner-gruppe

Herausgeber/Ansprechpartner

Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH
Thomas Deeg
An der Limpurgbrücke 1
74523 Schwäbisch Hall
Tel.: + 49 (0)791 401-709
Fax: + 49 (0)791 401-8004
thomas.deeg@stadtwerke-hall.de
www.stadtwerke-hall.de

Somentec Software GmbH
Olaf Polak
Heinrich-Hertz-Straße 24
63225 Langen
Tel.: +49 (0)6103-904400
Fax: +49 (0)6103-904499
opolak@somentec.de
www.somentec.de

Pressekontakt

EtaMEDIA Energie- und IT-Kommunikation
Gerhard Großjohann
Sandforther Straße 51
33803 Steinhagen
Tel.: + 49 (0)5204-88 72 01
Fax: + 49 (0)5204-88 72 14
grossjohann@etamedia.de
www.etamedia.de

Minol Presseinformationen

Neues von Minol rund um die Abrechnung nach Verbrauch, über aktuelle Technologien und Neuigkeiten aus dem Unternehmen.

zur Übersicht weiterer Presseinformationen