Rauchmelder

Der Schutzengel in der Wohnung

Rauchmelder als Lebensretter

Sie sind klein, unauffällig und können doch Leben retten.

Immer mehr Vermieter und Verwalter entscheiden sich für den Schutzengel an der Decke, um Ihren Wohnungsnutzern mehr Sicherheit zu bieten. Rauchmelder (oft auch Rauchwarnmelder genannt) gehören inzwischen zum Sicherheitsstandard in der Wohnung wie Sicherheitsgurte im Auto.

Minol bietet zwei speziell für die Belange der Wohnungswirtschaft entwickelte Rauch-warnmelder. Sie erfüllen alle in Deutschland erforderlichen Normen und Zulassungen: die Produktnorm EN 14604, die Anwendungsnorm DIN 14676, die Bauprodukt-Richtlinie (CE), die Geräteanerkennung durch ein akkreditieres Prüfinstitut (VdS und Kriwan) sowie das Qualitätslabel Q.

NEU: Rauchmelder Minoprotect 3

Der moderne Schutzengel Minoprotect 3 steht für eine frühzeitige und zuverlässige Rauchwarnung in der Wohnung. Er wurde speziell für die Wohnungswirtschaft entwickelt und erfüllt alle in Deutschland erforderlichen Normen und Zulassungen.

» Zum Rauchwarnmelder Minoprotect 3...

Funk-Rauchmelder Minoprotect 3 radio

Der Minoprotect 3 radio kann in das Minol-Funksystem integriert werden und wird per Ferninspektion gemäß den Anforderungen der DIN 14676 jährlich geprüft, ohne dass ein Termin vor Ort in der Wohnung erforderlich ist.

» Zum Funk-Rauchmelder Minoprotect 3 radio...

Rauchmelder Minoprotect II alarmvernetzt

Der Rauchwarnmelder Minoprotect II ist mit dem Funkmodul W2 für die Alarmvernetzung ausgestattet. Er bietet ein umfangreiches Leistungspaket und verfügt über alle europäischen Zulassungen.

» Zum Rauchwarnmelder Minoprotect II...

Bequem für Sie: Rauchmelder mit Rundum-Service

Neben den Geräten bietet Minol einen umfangreichen Rauchmelder-Service an. Er umfasst die fachmännische Gerätemontage, die jährliche Wartung gemäß DIN 14676, eine rechtssichere Dokumentation sowie eine 24-Stunden-Hotline für Mieter. Mehr über unseren Rauchmelder-Service 

Rauchmelder im Recht

Von Bauordnung bis Zu-ständigkeit: Minol informiert Sie über die wichtigsten Rechtsgrundlagen für Rauchwarnmelder.

Mindest- und Optimalschutz

Laut Anwendungsnorm DIN 14676 gehören Rauchmelder mindestens in Kinderzimmer und Schlafräume sowie in Flure, die als Rettungsweg dienen.

Minol empfiehlt zusätzlich die Montage von Rauchwarnmeldern in weiteren Räumen. Wohn- und Arbeitszimmer, aber auch der Dachbereich (Bühne), der Heiz- und Werkraum sowie Keller und Treppenhaus sollten mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Nicht empfehlenswert ist die Montage von Rauchmeldern hingegen in Bad und Küche. Dort kann sich auch unter normalen Bedingungen viel Staub, Rauch und Dampf entwickeln und Fehlalarme auslösen.

Anzahl und Anordnung von Rauchmeldern richten sich nach den örtlichen Gegebenheiten wie Größe und Höhe der Räume. Wichtig ist auch, dass die Rauchmelder in einem Mindestabstand zu Wänden und Schränken montiert sind.