Lösungen: Schritt für Schritt zum Digitalen Ökosystem

Lösungen für die Wohnungswirtschaft

Mit Minol zur digitalen und nachhaltigen Immobilie

Mit den 360-Grad-Lösungen von Minol Nachhaltigkeit, Digi­tali­sie­rung und Klimaschutz ESG-kon­form umsetzen

Als familiengeführtes Unternehmen bietet die Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co.KG smarte Gerätetechnik, Abrechnungsdienstleistungen und digitale Lösungen für die Wohnungswirtschaft. Mit dem Funksystem Minol Connect, dem Minol eMonitoring und weiteren innovativen Lösungen werden alle Anforderungen an eine rechtssichere und HKVO-konforme Heizkostenabrechnung erfüllt.

Mit Minol ziehen Zukunft und Nachhaltigkeit ein. Neben den intelligenten Lösungen für die Digi­ta­li­sie­rung der Heiz- und Betriebs­kosten­ab­rech­nung bietet das Unter­nehmen ein umfassendes Port­folio für die 360-Grad-Bewirt­schaf­tung von Immobilien an. Mit Lösungen in den Bereichen Elektromobilität, Photovoltaik und Mieterstrom sowie Smart Building-Lösungen unterstützt Minol die Wohnungs­wirt­schaft bei der zu­kunfts­fähigen und nach­haltigen Moder­ni­sie­rung ihrer Liegen­schaften.

Rund um das Gebäude bietet Minol zahlreiche weitere Services an, wie beispiels­weise den Rauchwarn­melder-Service, die Trinkwasser­prüfung auf Legio­nellen sowie verbrauchs- oder bedarfs­basierte Energieausweise.

Mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und einer flächendeckenden Präsenz von Serviceniederlassungen in Deutschland bietet Minol ein umfassendes Portfolio rund um die Abrechnung der Energiekosten, die Minimierung von Betriebskosten und zur rechtssicheren und nachhaltigen Verwaltung von Immobilien.

Als Digitalisierungslotse der Wohnungswirtschaft wurde Minol 2021, 2022, 2023 und 2024 vom Nachrichtennetzwerk „Die WELT“ als „Energiedienstleister mit der höchs­ten In­no­vations­kraft“ ausgezeichnet.



Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Zwei Megatrends gehen Hand in Hand

Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind untrennbar miteinander verbunden und haben heute bereits großen Einfluss auf die Immobilien­branche. Als Immobilien­verwalter werden Sie damit Schritt für Schritt zum Zukunfts­manager und zum Gestalter digitaler und nachhaltiger Lebenswelten. Mit Minol als innovativem Technologie- und Servicepartner meistern Sie alle Heraus­forderungen wirtschaftlich, sicher und professionell.

Als führender Dienstleister und Digitalisierungslotse der Wohnungs­wirtschaft haben wir für Sie ein Portfolio entwickelt, das Sie dabei unterstützt, Ihre Immobilien optimal zu managen. Unsere Servicepakete bieten Wohnungs­unternehmen, Verwaltern und Vermietern alles, was sie für eine 360-Grad-Modernisierung ihrer Immobilien brauchen – von der digitalen Abrechnung gemäß der aktuellen Heizkosten­verordnung (HKVO) über Energiemonitoring und Energieeffizienz­lösungen bis zu Elektromobilität, Photovoltaik und Smart Building-Lösungen.

Zusätzlich bieten wir Ihnen rechtssichere Lösungen, die Sie als Verwalter bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Dazu gehören beispielsweise der digitale Rauchwarnmelder-Service, die Trinkwasserprüfung oder der Energieausweis.

Brunata Minol Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Bei der Digitalisierung Ihrer Immobilien geht Minol den nächsten Schritt mit Ihnen: Mit dem Funksystem Minol Connect werden die Daten von fernauslesbarer Messtechnik und smarter Sensorik inklusive relevanter Verbrauchs- und Geräteinformationen digital verfügbar und Ihre Prozesse rund um die Verbrauchsabrechnung digitalisiert und automatisiert.

Sie erreichen mehr Effizienz und Flexibilität, und mit der prozessoptimierten Betriebskostenabrechnung einen hohen Automatisierungsgrad Ihrer Prozesse. Wohnungseigentümer und Mieter können sich über maximale Transparenz freuen. Mit dem Funksystem Minol Connect als technische Basis und dem Minol eMonitoring sind alle Voraus­set­zun­gen zur Erfüllung der Vorschriften (z. B. unterjährige Verbrauchsinformation) der aktuellen Heizkostenverordnung gegeben.

Ihre Vorteile mit Minol:

  • 360-Grad-Lösungsspektrum rund um die digitale und nachhaltige Immobilienverwaltung: Abrechnung, Rauchwarnmelder-Service, Legionellenprüfung, Energieausweis und Smart Building | Insights
  • Hohe Abrechnungsqualität und Sicherheit bei der Erfüllung gesetzlicher Anforderungen
  • Persönlicher Ansprechpartner für Vertrieb/Service und Abrechnung
  • Bundesweite Niederlassungs-/ Service­struktur
  • Geräte und Dienstleistungen aus einer Hand
Minol 3-Stufen Solutions

Was können wir für Sie tun?

Sie sind Wohnungs­vermieter oder Immobilien­verwalter? Dann nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf.


Nachhaltigkeit, EU-Taxonomie, ESG – Neue Aufgaben für die Immobilienwirtschaft

Mit der Agenda 2030 haben die UN-Mitgliedstaaten 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung definiert. Diese Sustainable Development Goals (SDG) begründen eine Vielzahl an Maßnahmen in den Bereichen Umwelt (engl. Environment), Soziales (engl. Social) und Unternehmensführung (engl. Governance). Kurz: ESG.

Um die Agenda 2030 der Vereinten Nationen gemeinsam mit ihren Mitgliedstaaten umzusetzen, setzt die EU unter anderem auf den „Green Deal“. Das Ziel: ein klimaneutrales Europa bis 2050. Damit ist eine Reihe von Initiativen verknüpft, allen voran die EU-Taxonomie.

Die EU-Taxonomie ist ein Regelwerk, um den Kapitalmarkt in Richtung Nachhaltigkeit zu lenken und den „Green Deal“ zu unterstützen. Es werden Kriterien und Messgrößen definiert, anhand derer Investoren feststellen können, wie nachhaltig ein Unternehmen wirtschaftet.

Wirtschaftsaktivitäten werden an sechs Hauptzielen gemessen:

  • Verhinderung des Klimawandels
  • Anpassung an den Klimawandel
  • Nachhaltige Nutzung von Wasser- und Meeresressourcen
  • Wandel zu einer Kreislaufwirtschaft
  • Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung
  • Schutz und Wiederherstellung der Biodiversität und der Ökosysteme

Unternehmen müssen ihre wirtschaftlichen Aktivitäten in Zukunft mit mindestens einem dieser Ziele in Einklang bringen, ohne eines oder mehrere andere Umweltziele zu beeinträchtigen.


Vier Schritte zur Nachhaltigkeit – Für Klimaschutz und Werterhalt

Der ESG-Ansatz steigert die Bedeutung der Nachhaltigkeit im Immobiliensektor. Rating-Agenturen berechnen mithilfe dieser Dimensionen den so genannten ESG-Score und bewerten Immobilien unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit. Die Einstufung gemäß diverser Nachhaltigkeitskriterien kann somit künftig den Wert einer Immobilie beeinflussen.

Eine einheitliche, strukturierte und umfassende Datenbasis bietet Ihnen die Chance, das Thema ESG im Immobiliensektor erfolgreich zu realisieren und gleichzeitig viele Mehrwerte zu generieren.

Neben der Einführung digitaler Messtechnik zur Sicherstellung maximaler Transparenz beim Energieverbrauch zeigt sich eine steigende Nachfrage nach Technologien zu einer intelligenten Versorgung von Immobilien und Quartieren mit erneuerbaren Energien. Minol hat für viele Aufgaben bereits die passenden Lösungen im Portfolio. Immobilienunternehmen, Vermieter und Verwalter können sofort aktiv werden. Durch die digitale Verbrauchserfassung mit Minol Connect können Sie künftig Energieverbräuche transparent machen.

Smart Building-Lösungen mit intelligenter Sensorik können zudem dabei helfen, Prozesse im Gebäude zu digitalisieren. Photovoltaikanlagen kombiniert mit Mieterstromkonzepten sowie Ladeinfrastrukturen für die Elektromobilität werten Immobilien auf und erzeugen Nachhaltigkeit.

Vier Schritte zur Nachhaltigkeit

Heiz- und Betriebskostenabrechnung – Digital, rechtssicher und HKVO-konform

Minol ist Ihr zuverlässiger Partner rund um die jährliche Abrechnung – von der pünktlichen Auslesung bis zur korrekten Verteilung der Kosten für Heizung, Warm- und Kaltwasser.

Dank der digitalen Auslesung der Daten mit dem Funksystem Minol Connect erübrigen sich Schätzungen. Das garantiert eine optimale Abrechnungsqualität.

Um die Richtigkeit aller Daten konstant sicherzustellen, werden sie durch unser modernes Abrechnungssystem und von unserem qualifizierten Personal auf Plausibilität und Vollständigkeit geprüft.

Ihre Vorteile: die Minol Abrechnung

  • Verbraucherfreundlich: übersichtlich und ohne Abkürzungen oder Fachchinesisch – wichtige Kennzahlen werden hervorgehoben
  • Transparent: vollständige Darstellung der Ablesewerte, Kostenanteile und Berechnungen
  • Zuverlässig: strikte Einhaltung sämtlicher Termine und rechtlicher Vorgaben
  • Zertifizierte Prozesse nach DIN EN ISO 9001:2015 und Minol-Qualitätsmanagement
  • Weitere Zusatzleistungen: Vorauszahlungsberechnung, CO₂-Kostenaufteilung, Ausweis haushaltsnaher Dienstleistungen (steuerlich absetzbar nach § 35A EStG) sowie Umsatzsteuerausweis nach § 14 UStG für Ihre gewerblichen Mieter

Zahlen und Fakten zu Minol:

  • 70 Jahre Erfahrung und Spezialisierung im Bereich der verbrauchsbasierten Heizkostenabrechnung
  • Jährliche Abrechnung für 1,7 Mio. Haushalte in über 160.000 Liegenschaften in Deutschland
  • Auslesung und Wartung von über 11 Mio. Geräten jährlich in Deutschland, davon 2,9 Mio. Rauchwarnmelder
  • Über 120 Mitarbeiter im Bereich Abrechnungsservice

Effiziente Prozesse

Minol Solutions Prozesse

Minol übernimmt für Sie auch die Abrechnung aller kalten Betriebskosten Ihrer Immobilie wie Grundsteuer, Gebäudebrandversicherung, etc.

Sie erhalten die komplette Heiz- und Betriebskostenabrechnung aus einer Hand. Ihre Mieter haben so alle Ergebnisse übersichtlich in einer Abrechnung – rechtssicher und verbraucherfreundlich.


Die neue Heizkostenverordnung – Digital und transparent

Die Vorgaben der Energieeffizienz-Richtlinie der EU machten eine Neufassung der deutschen Heizkostenverordnung (HKVO) erforderlich.

Das Ziel ist die Senkung des Energieverbrauchs sowie mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Gebäudesektor. Minol hilft Ihnen dabei, auch in Zukunft eine Heizkostenabrechnung zu erstellen, die allen rechtlichen Anforderungen entspricht – mit den passenden Lösungen für Vermieter und Verwalter.

Lösungen von Minol machen es Ihnen leicht, ihre Liegenschaften auch künftig HKVO-konform abzurechnen.

Neue Pflichten für Vermieter:

Die HKVO bringt folgende neue Pflichten für Vermieter und Verwalter in Deutschland:

  • Fernauslesbare Messausstattungen
  • Monatlich unterjährige Verbrauchsinformationen (uVI) für Hausbewohner
  • Erweiterte Informationen auf der jährlichen Abrechnung
  • Anbindbarkeit der Messtechnik an Smart Meter Gateways

Digitale Messtechnik und Sensorik – HKVO-konform und zukunftssicher

Von der Industrie über den Bildungssektor bis zur Mobilität – die Digitalisierung hat bereits viele Be­rei­che unseres Lebens verändert. Auch die Wohnungswirtschaft wird von diesem Trend profitieren. Jetzt geht Minol mit Ihnen den nächsten Schritt – mit einer Technologie, die das „Internet der Dinge“ (IoT) für die Wohnungswirtschaft nutzbar macht: die IoT-Lösung Minol Connect.

Mittels verbundener Messtechnik und Sensorik werden relevante Verbrauchs- und Geräte­infor­mationen zeit­nah verfüg­bar und Prozesse rund um die Verbrauchsabrechnung automatisiert. Damit wird erheblich mehr Effizienz und Flexibilität erreicht. Die prozessoptimierte Betriebskostenabrechnung bietet zudem einen hohen Automatisierungsgrad von Prozessen. Ihre Wohnungseigentümer und Mieter können sich damit über maximale Transparenz freuen.

Mit dem Funksystem Minol Connect als technische Basis und dem Minol eMonitoring sind alle Voraus­set­zun­gen zur Erfüllung der unterjährigen Verbrauchs­infor­matio­nen (uVI) der neuesten Heiz­kosten­ver­ord­nung gegeben.

Alle Minol Mess- und Erfassungsgeräte sowie Sensoren übertragen Verbrauchsdaten und Geräteparameter über ein IoT-Gateway an einen in Deutschland nach höchstem Sicherheitsstandard betriebenen Cloud­server – mehrfach verschlüsselt und absolut sicher.

Minol Digitale Messtechnik und Sensorik

Minol CONNECT Funksystem – Basis für Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Das Minol Connect Funksystem bildet die technische Infrastruktur der Minol-Lösungswelt und ist gleich­zeitig die Basis, um die neuen An­for­de­run­gen aus der novellierten Heiz­kosten­ver­ord­nung zu erfüllen. Dazu gehört u. a. die Pflicht zur Funk-Fern­auslesung und die unter­jährigen Verbrauchs­informationen für Bewohner.

Das System verbindet die gesamte Messtechnik und überträgt die Daten in die sichere Minol Cloud. Je nach Bedarf lassen sich weitere Geräte und Sen­so­ren in Minol Connect integrieren und so die Services modular erweitern. Das Funksystem kann über eine Schnitt­stelle auch mit dem Smart Meter Gateway des Energie­ver­sorgers ver­bunden werden.

Das Funksystem kann über eine Schnitt­stelle auch mit dem Smart Meter Gateway des Energie­ver­sor­gers ver­bunden werden.

So können die Verbrauchs­infor­mationen über alle Energie­sparten (Strom, Gas, Wasser und Wärme) mit zertifizierter Daten­sicherheit gebündelt über­tragen werden.

Die wichtigsten Fakten:

  • Minol Connect basiert auf dem offenen IoT-Funkprotokoll LoRaWAN®, das weltweit für digitale Lösungen in unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt wird
  • In die einheitliche IoT-Infrastruktur von Minol können Produkte und Sensoren für eine Vielzahl von An­wen­dun­gen integriert werden (z.B. Minol Smart Building | Insights)
  • Hohe Reichweite und Erreichbarkeit zur Fernauslesung aller Messgeräte bei geringem Stromverbrauch
  • Doppelt verschlüsselte, datenschutzkonforme Übertragung (AES-128-Standard), End-to-End-Ver­schlüs­se­lung
  • Speicherung der Daten in Deutschland
  • Zukunftssicher und bereit für die gesetzlichen Anforderungen der Heizkostenverordnung
  • Das erforderliche Minol Connect-Gateway verfügt über einen eigenen Stromanschluss und kann große Datenmengen transportieren
  • Keine Repeater zur Verstärkung der Funksignale erforderlich
  • Eine Anbindbarkeit an ein Smart Meter Gateway (SMGW) gemäß HKVO ist bereits heute technisch ge­ge­ben
  • Die Minol ZENNER Connect GmbH, als eigene Netzbetreibergesellschaft, ist einer der größten LoRaWAN®-Netzbetreiber Europas mit einem zugelassenen Telekommunikationsnetz
EU-Taxonomie und ESG

EU-Taxonomie und ESG

Heizkostenverordnung, fernauslesbare Messtechnik von Minol und das Funksystem Minol Connect machen Energieverbräuche in Gebäuden transparent. Diese Verbrauchstransparenz zahlt auch auf das Thema ESG ein. Aus den gewonnenen Daten werden Informationen zur Bewertung der Energieeffizienz des Gebäudes abgeleitet, sowie zu den an den Endenergieverbrauch gekoppelten CO₂-Emissionen in kg pro Quadratmeter.


Minol eMonitoring – Gemäß HKVO unterjährig informieren

Gemäß den Vorgaben der novellierten Heizkostenverordnung müssen Vermieter seit Anfang 2022 bei Liegenschaften mit Fernauslesung ihren Mietern monatliche Verbrauchsinformationen bereitstellen. Diese Aufgabe setzen Sie mit dem Minol eMonitoring um.

Der Verwalter sieht im eMonitoring die Daten pro Liegenschaft, Nutzeinheit und Gerät über mehrere Jahre. Er hat Zugriff auf die monatlichen Verbrauchsdaten und kann seinen Mietern ebenfalls einen persönlichen Zugang einrichten und freischalten. Mieter erhalten Ihre Zugangsdaten entweder per E-Mail oder per Post. Nach erfolgreicher Registrierung können sie per App oder via Browser ihre unterjährigen Verbrauchsdaten einsehen.

Minol eMonitoring

Bei Verwaltern, die den Webservice on-site-roles der ARGE HeiWaKo oder das Aareon Wechsel­management zum automatischen Aus­tausch von Bewohner­daten nutzen, erfolgt die Freischaltung der Mieter auto­ma­tisiert ohne manuelle Daten­pflege.

Die Bewohner sehen ihren unterjährigen Verbrauch im Vergleich zum Vorjahr und zum Durch­schnitt aller Nutzer im Gebäude. Die Aus­wirkungen des eigenen Verbrauchs­ver­hal­tens werden damit direkt nach­voll­ziehbar. So können sie bei hohem Ver­brauch schnell reagieren und den eigenen Energie­konsum re­du­zie­ren.

Minol eMonitoring bietet drei Bausteine
Minol eMonitoring bietet drei Bausteine

Mehrwerte für Verwalter:

  • Effizientere Bewirtschaftung des eigenen Immobilienbestandes
  • Gute Übersicht über die Verbrauchssituation im eigenen Bestand
  • Intuitive Bedienung
  • Grafische Datenaufbereitung
  • Diverse Vergleichsmöglichkeiten helfen bei der Identifikation von Bereichen mit hohem Energieverbrauch und bei der Ableitung von Maßnahmen
  • Identifikation von Nutzeinheiten mit auffälligem Verbrauch
  • Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben der Heizkostenverordnung inklusive der unterjährigen Verbrauchsinformationen für Mieter

Mehrwerte für Mieter und Bewohner:

  • Schneller und kompakter Überblick via App über den aktuellen Verbrauch
  • Der eigene Verbrauch wird durch Vergleiche zum Vorjahr und zum
    Durchschnitt der Nutzer im Gebäude bereits unterjährig transparent
  • Bewohner werden angeregt, auf hohen Verbrauch zu reagieren und den eigenen Energiekonsum und damit auch die Kosten zu senken
  • Aktiver Beitrag zu Klimaschutz und zur Vermeidung von CO2-Emissionen Zugang direkt über einen Internetbrowser oder über die Minol Bewohner-App, die im App Store und im Google Playstore zum Download bereitsteht
  • Zugang direkt über einen Internetbrowser oder über die Minol Bewohner-App, die im App Store und im Google Playstore zum Download bereitsteht

EU-Taxonomie und ESG

Mit dem Minol eMonitoring erhalten Vermieter und Verwalter Zugang zu den Verbrauchsdaten, die über das Funksystem Minol Connect übertragen werden. Damit können sie sich einen Überblick zum aktuellen Energieverbrauch des Gebäudes verschaffen. Darüber hinaus können die wohnungsweisen Verbrauchsdaten den Nutzern monatlich zur Verfügung gestellt werden. Dies ist auch in der aktuellen Heizkostenverordnung (HKVO) gefordert.


Minol Cloud-to-Cloud – Sicherer Datentransfer ohne Umwege

Zur Umsetzung der unterjährigen Verbrauchsinformationen (uVI) gemäß HKVO bietet Minol Ihnen neben dem Minol eMonitoring auch die Möglichkeit, mit Minol Cloud-to-Cloud Daten sicher zu übertragen.

Verfügen Sie außerdem als wohnungswirtschaftliches Unternehmen über eine eigene IT-Infrastruktur mit schnittstellenfähigen Softwarekomponenten? Dann ist Minol Cloud-to-Cloud die optimale Lösung für Ihre Datenbereitstellung und -übertragung.

Die Daten der Mess- und Erfassungsgeräte werden an ein nach TIER IV (Ausfall­sicherheit, Sicherheits­redundanz) und ISO 27001 (Informations­sicherheits­managementsystem, kurz ISMS) zertifiziertes Rechen­zentrum in Deutschland übertragen.

Minol bietet drei verschiedene Versionen der Cloud-to-Cloud Lösung an: ARGE HeiWaKo, Aareon oder die Cloud-to-Cloud in­di­vi­dual Version. Die Ver­sionen unter­scheiden sich durch den individuellen Leistungs­umfang, die Kombi­nation mit anderen Minol-Produkten und durch die Aus­prägung der Schnittstellen.

Wichtiges in Kürze:

  • IoT-Datenbereitstellung auf Basis bestehender LoRaWAN®-Netzwerke
  • Datenzugriff über Standard-Schnittstelle (ARGEHeiWaKo, Aareon)
  • Datenzugriff durch Kunden über eine speziell eingerichtete Schnittstelle in der Minol Cloud
  • Ermöglicht unterjährige Verbrauchsinformation (Heizung, Wasser, Wärme) gemäß den Vorschriften der Heizkostenverordnung über die kundeneigene Mieter-App

Minol Smart Building | Insights – Lösungen für Komfort und Nachhaltigkeit

Das Minol Connect Funksystem und Minol Smart Building | Insights ermöglichen Ihnen ein modernes und zukunftsorientiertes Immobilienmanagement in allen nur denkbaren Facetten.

Sie haben das Minol Connect-Funksystem in Ihren Liegenschaften bereits im Einsatz? Minol Smart Buil­ding | Insights nutzt die Infrastruktur des Minol Connect-Funksystems, die für die Fern­auslesung von Mess­geräten und Rauch­warn­meldern in Ihrer Liegen­schaft bereits vorhanden ist. Moni­toren Sie den Füll­stand Ihres Öl­tanks oder erkennen Sie Leckagen. All dies und vieles mehr ist mit Minol Smart Building | Insights möglich.

Eingebundene Sensoren übertragen mehrmals täglich oder bei eingetretenen Veränderungen per Funk die aktualisierten Zustandsdaten. Grafisch aufbereitet haben Sie Ihre Liegenschaften somit immer und jeder­zeit im Blick oder werden direkt benachrichtigt.

Ob das Heizöl zuneige geht oder die Waschmaschine in der Waschküche leckt – mit Minol Smart Building | Insights und smarten Sensoren sind die Aufgaben rund um Ihre Immobilie besser und effizienter zu managen! Die Kontrolle der unterschiedlichen Anwendungen erfolgt bequem über die Plattform Minol direct.

Minol Smart Building | Insights bietet noch mehr: Die Zustände der integrierten Anwendungen können Sie sich grafisch aufbereitet anzeigen lassen – wo und wann immer Sie wollen. Darüber hinaus können auch für jede Anwendung individuelle Schwellwerte festgelegt werden, bei deren Erreichen automatisch eine Information an eine durch Sie festgelegte Person gesendet wird. So wird der Anwender zeitnah über Ver­änder­ungen informiert und kann umgehend reagieren.

Minol Smart Building | Insights wird ständig um zusätzliche Anwendungen erweitert, die sich ohne großen Aufwand in das Minol Connect-Funksystem integrieren lassen.

Mit Minol Smart Building | Insights sind folgende Anwendungen möglich:

  • Füllstände von Heizöltanks monitoren
  • Leckagen erkennen
  • Raumtemperatur und Raumluftfeuchtigkeit überwachen
  • Ermittlung der Effizienz des Heizungssystems mittels Wärmemengenzähler

Minol Rauchwarnmelder-Service – Digital, rechtssicher und zuverlässig

Bieten Sie Ihren Mietern optimalen Schutz mit dem Rauchwarnmelder-Service von Minol! Unser Rauchwarnmelder Minoprotect® 4 radio wurde speziell für die Wohnungswirtschaft entwickelt und bietet maximale Sicherheit.

Der Melder ist nach strengsten Anforderungen durch ein akkreditiertes Prüfinstitut zertifiziert. Aus­ge­zeich­net mit dem Q-Label erfüllt er in puncto Sicher­heit und Qualität die erhöhten Anforderungen der vfdb-Richt­linie 14-01.

Er ist zugelassen nach der Gerätenorm EN 14604 und besitzt die CE-Kennzeichnung.

Der Minoprotect® 4 radio wird in das webbasierte Minol Connect-Funksystem integriert. Die Prüfung der Melder erfolgt via Funk-Ferninspektion. Das erspart den jährlichen Prüftermin in der Wohnung.

Alle Prüfergebnisse der Ferninspektion werden im Minol-Kundenportal rechtssicher dokumentiert. Dort sind sie jederzeit abrufbar.

Rechtssichere Dokumentation

Im Schadensfall müssen Eigentümer und Vermieter nachweisen, dass sie ihre gesetzlichen Pflichten erfüllt haben. Dafür bieten wir Ihnen eine rechtssichere Dokumentation, bestehend aus:

  • Protokollen zu Leistungsbehinderungen
  • Dokumentation der Ausstattung der Liegenschaft
  • Qualifikationsnachweis unserer Monteure
  • Geräteanerkennung von akkreditierten Prüfinstituten

Protokolle und Dokumentationen sind zehn Jahre in unserem Kundenportal archiviert und abrufbar.

Leistungsmerkmale und Funktionen:

  • Optisches Detektionsverfahren mit zusätzlichem Thermosensor
  • Große Prüftaste zur Funktionsprüfung und Stummschaltung
  • Fest integrierte 10-Jahres-Lithium-Batterie
  • Zyklische Selbstüberwachung mit visuellen Kontrollmöglichkeiten des Gerätezustands
  • LED-Anzeige mit Nachtabsenkung zur Reduzierung der LED-Lichtstärke bei dunkler Umgebung
  • Akustische Störungssignale mit Nachtunterdrückung bei dunkler Umgebung
  • Hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer der Rauch-Sensorik durch elektronische Nachführung der Ansprechempfindlichkeit
  • Optische Verstopfungsüberwachung zur Kontrolle auf freie Raucheintrittsöffnungen
  • Optische Umfeldüberwachung zur Erkennung von störenden Gegenständen
  • Integrierter Gerätespeicher mit der Möglichkeit zur Auslesung über die optische Datenschnittstelle
  • Demontageerkennung zur Prävention gegen Manipulation und Diebstahl

Die normgerechte Montage des Minoprotect® 4 radio wird ausschließlich von speziell geschulten und zertifizierten Servicemitarbeitern durchgeführt.

Für Wohnungseigentümer und Mieter steht ein Hotlineservice zur Verfügung – 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche.

Minol Rauchwarnmelder-Service

Minol Energieausweis – Energieeffizienz schwarz auf weiß

Ein niedriger Energiebedarf ist heute ein Muss für alle Immobilien. Um mehr Transparenz und die energetische Vergleichbarkeit von Objekten zu ermöglichen, wurde 2007 der verpflichtende Energieausweis eingeführt.

Wichtig: Der Energieausweis muss alle zehn Jahre erneuert werden!

Die gute Nachricht: Als Experte rund ums Energiemanagement bietet Minol Ihnen den Energieausweis für Ihre Gebäude an – schnell, rechtssicher und zu günstigen Konditionen.

Ihre Vorteile:

  • Ihr Partner für alle Energieausweisvarianten
  • Bedarfsbasierte Energieausweise mit Datenaufnahme durch geprüfte Objektbesichtiger
  • Verbrauchsbasierte Energieausweise - digital und günstig, mit Eingabeprüfung bei Online-Bestellung
  • Komfortable Online-Bestellung: Bei Nutzung des Kundenportals mit Übernahme vorhandener Abrechnungs- und Gebäudedaten
  • Archivierung der Energieausweise für zehn Jahre im Kundenportal

Service plus:

  • Zentrale Bearbeitung in unserem Energieausweis-Spezialistenteam
  • Expresserstellung innerhalb von drei Werktagen
  • Aufteilung des Verbrauchs auf einzelne Gebäude

Verbrauchsbasierter Energieausweis

  • Basiert auf Verbrauchsdaten der letzten drei Heizkostenabrechnungen
  • Aussagekräftige Fotos von Gebäude und Anlagentechnik erforderlich
  • Die ermittelten Kennwerte sind abhängig vom Verhalten der Bewohner
  • Zulässig für alle Gebäude ab fünf Wohnungen, oder für Gebäude mit weniger als fünf Wohnungen, die nach 1977 gebaut oder gemäß der 1. Wärmeschutzverordnung vom 11.09.1977 energetisch modernisiert wurden

Bedarfsbasierter Energieausweis

  • Basiert auf der Beschaffenheit der Gebäudehülle sowie der Heizungsanlage
  • Der ermittelte Energiebedarf ist unabhängig vom Verhalten der Bewohner
  • Eine leistungsstarke Alternative mit Gebäudebegehung durch einen geprüften Objektbesichtiger und Datenaufnahme direkt vor Ort
  • Zulässig für alle Gebäude

EU-Taxonomie und ESG

Mit dem Energieausweis von Minol erfüllen Sie rechtssicher und komfortabel die aktuellen gesetzlichen Anforderungen. Auch für ESG-Reportings ist das Thema relevant, da hier das Vorliegen eines gültigen Energieausweises vorausgesetzt wird. Zusätzlich lassen sich Angaben zum Endenergieverbrauch des Gebäudes ergänzen - sofern nicht alle Verbrauchsabrechnungen der Versorger vorliegen.


Minol Legionellenprüfung – Gesundheit und Sicherheit für Ihre Mieter

Minol unterstützt Vermieter und Verwalter dabei, die Bewohner Ihrer Liegenschaften vor krankheitserregenden Bakterien im Trinkwasser zu schützen.

In Zusammenarbeit mit führenden, akkreditierten Laborpartnern übernehmen wir bundesweit die ordnungsgemäße Entnahme, Weiterleitung und Untersuchung der Wasserproben. Mit unserem umfassenden Servicepaket sind Sie immer auf der sicheren Seite – von der termingerechten Probenahme bis zur rechtssicheren Dokumentation.

Und selbstverständlich stehen wir Ihnen auch bei einem positiven Befund mit einem umfassenden Folge-Leistungspaket zur Seite.

Ihre Vorteile mit Minol

  • Hohe Expertise rund um die Trinkwasser­analyse bereits seit 2012
  • Bundesweite Durchführung der Probenahmen und Prüfung auf Legionellen durch akkreditierte Partnerlabore
  • Weitergehende Untersuchungen, Nachuntersuchungen und Gefährdungsanalysen
  • Kompetente Beratung bei Befall in Ihrer Trinkwasseranlage
  • Umfassende, rechtssichere Dokumentation im Kundenportal
  • Archivierung der Prüfberichte über 10 Jahre

Wer trägt die Kosten?

  • Die Kosten für die orientierende Legionellenprüfung dürfen gemäß § 2 BetrKV umgelegt werden
  • Die Aufwendungen für die Legionellenprüfung können gemäß § 35 a EStG als haushaltsnahe Dienstleistung bzw. Handwerkerleistung bei der Steuerberechnung berücksichtigt werden

Wichtig zu wissen

  • Laut Trinkwasserverordnung sind Gebäude ab drei Wohneinheiten unter bestimmten Voraussetzungen regelmäßig alle drei Jahre zu untersuchen

Was sind Legionellen?

Legionellen sind Bakterien, die besonders in künstlichen Wassersystemen bei entsprechenden Temperaturen gute Wachstumsbedingungen finden und sich durch zerstäubtes, vernebeltes Wasser (z.B. beim Duschen) verbreiten. Das Einatmen dieser erregerhaltigen Tröpfchen kann unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen.


Mobilitätslösungen mit Minol Drive – powered by GP JOULE CONNECT

Das neue modulare Baukastensystem Minol Drive – powered by GP JOULE CONNECT bietet alle Leistungen smarter Mobilität.

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um intelligente Ladeinfrastruktur mit Lade- und Lastmanagement geht.

Unsere Ladesäulen und Wallboxen im modernen Design können mit unserem Backend verknüpft werden und bieten dadurch Transparenz über alle Ladevorgänge und Kosten. Mit unserem individuell anpassbaren Rundum-Sorglos-Paket erhalten Sie fachlich kompetente Beratung und wir übernehmen auch die gesamte technische Umsetzung und den anschließenden Service und die Wartung für Sie.

Eine eigens eingerichtete Support-Hotline für alle Nutzer unserer Lösungen steht für Fragen bereit.

Mit Minol Drive gelingt der Einstieg in die Elektromobilität kinderleicht – für Mieter, Vermieter, Eigentümer und Verwalter.

Ein Ansprechpartner – Viele Lösungen

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir innovative Konzepte und finden Antworten auf Ihre aktuellen Fragen. Von einer umfangreichen Beratung bezüglich Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten, bis hin zur technischen Prüfung Ihres Netzanschlusses vor Ort, stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Sie wählen individuell aus unserem Angebot die für Sie passenden Bausteine und Dienstleistungen.

Minol Drive - powered by GP JOULE CONNECT ist das passgenaue E-Mobilitätsangebot für alle Akteure der Wohnungswirtschaft. Individuell skalierbar von einer einzelnen Ladesäule bis hin zur Fuhrpark- und Quartierslösung.

Unser Angebot im Überblick:

Beratung:

  • Analyse von Rahmenbedingungen und Mobilitätsbedarf
  • Förderungen
  • Technische Planung
  • Projektplanung
  • Webinare für Hausverwaltungen und Wohnungseigentümergesellschaften
  • Onlineberatung mit der Lösung E.Xpert

Laden:

  • Ladeinfrastruktur für Neubau und Bestand
  • Ladesäulen und Wallboxen
  • Technische Installation vor Ort
  • Betrieb, Wartung und Service
  • Ladekarte und Lade-App
  • Zugang zu bundesweitem Roaming-Verbund
  • Verbrauchsbasierte Abrechnung
  • Kostentransparenz vom Angebot bis zur Schlussrechnung

EU-Taxonomie und ESG

Infrastrukturen für eine moderne und nachhaltige Mobilität für Mieter und Bewohner sind seit Jahren Bestandteil zeitgemäßer Immobilienkonzepte. Mit Minol Drive erfüllen Vermieter und Verwalter alle ESG-Ziele im Zusammenhang mit dem Thema Elektromobilität. Dazu gehört in erster Linie die Förderung elektrobetriebener Fahrzeuge durch Stromtankstellen in Form von Elektroladestationen und Schnellladesäulen für E-PKW, E-Bikes oder E-Roller. Minol Drive bietet Immobilienbetreibern dafür maßgeschneiderte Lösungspakete.


Smart Meter Gateway – Das Instrument der Energiewende

Durch die Digitalisierung der Energiewende wird sich die Energieversorgung grundlegend verändern.

Intelligente Messsysteme (iMSys) bestehen aus einem digitalen Stromzähler (sog. „moderne Messeinrichtung) und einem Smart Meter Gateway (SMGW), über welches zukünftig Zählerstände und andere Daten versendet werden. Seit 1. Dezember 2022 dürfen gemäß HKVO im Submetering nur noch Zähler verbaut werden, die sicher an ein SMGW angebunden werden können.

Das Smart Meter Gateway ist eine Kommunikationseinheit mit integriertem Sicherheitsmodul. Es gibt einerseits dem Nutzer Transparenz über den individuellen Stromverbrauch und übermittelt andererseits relevante Daten sicher an externe Marktteilnehmer (EMT), z.B. den Messstellenbetreiber.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) definiert hohe Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit. Diese Anforderungen muss ein Smart Meter Gateway erfüllen. Nur vom BSI zertifizierte Smart Meter Gateways dürfen in intelligenten Messsystemen zum Einsatz kommen.

Nutzen:

  • Netzdienlichkeit und -stabilität für Versorgungsnetze
  • Verbrauchstransparenz
  • Vermeidung von Vor-Ort-Auslesungen
  • Last- und zeitabhängige Tarife
  • Kommunikation von weiteren Messgeräten und Sensoren

Anwendungsbereich:

  • Hauptmessungen von Strom und Gas (sog. „Pflichteinbaufälle“)
  • Optionale Anbindung von Hauptzählern anderer Sparten (Wärme und Wasser)
  • Eigentümer des Smart Meter Gateways ist der Messstellenbetreiber

Laut dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende müssen in allen Haushalten bis 2032 moderne Messeinrichtungen und in bestimmten Fällen intelligente Messsysteme verbaut werden. Zertifizierte Smart Meter Gateways werden nach und nach von den Messstellenbetreibern eingebaut.

Das SMGW hat mehrere Schnittstellen. Eine davon ist die CLS-Schnittstelle (Controllable-Local-System). Über diese Schnittstelle können auch Informationen versendet werden, wie bspw. die Messdaten der Minol Connect-Zähler.

Das Minol IoT-Gateway kann bereits heute an diese Schnittstelle angebunden werden und leitet Ablesewerte und Gerätedaten über den BSI-zertifizierten Kanal in unser nach ISO 27001 zertifiziertes Rechenzentrum weiter.

So stellen wir sicher, dass nicht nur der Datenfluss im Gebäude, sondern auch der Datenendpunkt und das Rechenzentrum von Minol den hohen Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Minol Lösung:

  • Minol Connect kann heute schon mit dem SMGW verbunden werden
  • Minol hat diese Schnittstelle mit allen BSI-zertifizierten SMGWs erfolgreich über CLS-Schnittstelle getestet
  • Minol kann als aktiver externer Marktteilnehmer (aEMT) Daten aus dem SMGW erhalten und verarbeiten

Minol Direct - Alles in einer Anwendung – Einfach, komfortabel, transparent, sicher

Minol direct: Ihr Zugang zur digitalen Immobilienverwaltung

Einfach und cloud-basiert

  • Sie benötigen lediglich einen Internetanschluss –mehr nicht
  • Minol direct läuft auf allen gängigen Browsern und Betriebssystemen
  • Keine zusätzliche Hardware notwendig
  • Keine Plug-ins und keine zusätzlichen Installationen erforderlich
  • Mit dem Look-and-Feel einer Desktop-Anwendung

Ohne Risiko und zukunftssicher

  • Ihre Daten liegen DSGVO-konform in einem Rechenzentrum in Deutschland (DIN ISO 27001)
  • Der Entwicklungsprozess wird kontinuierlich auf IT-Sicherheit und Datenschutz auditiert
  • Das System wird permanent weiterentwickelt und laufend mit neuen komfortablen Funktionen erweitert
  • Geänderte Anforderungen durch neue Gesetze und Rechtsvorschriften werden unmittelbar umgesetzt

Die integrierte Plattform Minol direct ist der Zugang zu Ihrem digitalen Ökosystem für die Wohnungswirtschaft! Minol direct vernetzt eine stetig wachsende Anzahl von Anwendungen und digitalen Lösungen für die Verwaltung und Bewirtschaftung Ihrer Immobilien.

Die Plattform ist der Einstiegspunkt zur kompletten Produkt- und Servicewelt von Minol und zu den attraktiven Angeboten unserer Partner! Unsere Angebote werden kontinuierlich weiterentwickelt - für ein verbessertes Leistungsangebot und die jeweilige Erfüllung neuer gesetzlicher Anforderungen.

Die neue Immobilienverwaltung in der Cloud

Internetbasierte Anwendung mit breitem und praxisgerechtem Funktionsumfang für die Verwaltung und Bewirtschaftung Ihrer Immobilien. Sowohl private Vermieter als auch Immobilienverwalter profitieren von vielfältigen Anwendungen innerhalb der Plattform und einer intuitiven Benutzeroberfläche mit Step-by-Step-Assistenzfunktionen.

Das Ende der Zettel-Wirtschaft

Alle Leistungen und Funktionen in einem System – jederzeit und überall verfügbar: Relevante Teilbereiche der Immobilienverwaltung erfolgen automatisiert, alle Daten sind an einer zentralen Stelle zugänglich, keine separaten Papierdokumente und Ordner mehr erforderlich. Die Verwaltung Ihrer Immobilien wird besonders komfortabel!

Zukunftssicher durch kontinuierliche Weiterentwicklung des Funktionsumfangs

Das dürfen Sie schon jetzt erwarten:

  • Mit Minol Connect Insights haben Vermieter und Verwalter alle Informationen zur Immobilie im Blick.
  • Die Online-Überwachung von Gebäudezuständen spart Zeit und Aufwand.

Über Minol

Wir sind ein weltweit führender Dienstleister für die Immobilienwirtschaft mit Hauptsitz im baden-württembergischen Leinfelden-Echterdingen. Rund um die Abrechnung der Energiekosten bieten wir eine Reihe von Services, um die Betriebskosten zu minimieren und Immobilien rechtssicher, digital und nachhaltig zu verwalten – darunter die Legionellenprüfung des Trinkwassers und ein Service rund um Rauchwarnmelder. Wir unterstützen die Immobilienwirtschaft bei der Digitalisierung ihrer Prozesse und bei der Umsetzung von Zukunftsszenarien wie Smart Metering, Smart Building, E-Mobility oder Smart Energy.

Brunata Minol ist mit Gründung der Brunata International a/s schon seit 1917 auf die Verbrauchsabrechnung für Wärme und Wasser in Immobilien spezialisiert. Allein in Deutschland erstellen wir rund 1,7 Mio. Abrechnungen jährlich. Über die Unternehmensmarke ZENNER decken wir darüber hinaus auch die Fertigung modernster Gerätetechnik ab.

Niederlassungen:

  • 20 Niederlassungen in Deutschland mit über 900 Servicestationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • 750 in Deutschland
  • 4.250 weltweit im Rahmen der Minol-ZENNER-Gruppe

Leistungen pro Jahr in Deutschland:

  • Abrechnungen für 1,7 Mio. Haushalte in 160.000 Liegenschaften
  • Auslesung und Wartung von über 11,5 Mio. Geräten jährlich, davon 3 Mio. Rauchwarnmelder

Zertifizierung:

  • Verbrauchsabhängige Energiekostenabrechnung inklusive Auslesung, Auftragsabwicklung, Gerätemontage und –service, Marketing und Vertrieb sind nach ISO 9001

Broschüre zum Download