Erweiterte Informationen auf der jährlichen Heizkostenabrechnung

Brunata Minol informiert

Erweiterte Informationen auf der jährlichen Heizkostenabrechnung

Verbrauchsvergleiche und Angaben zum Energieverbrauch des Gebäudes sind eine neue Anforderung der Heizkostenverordnung


Aktuelle Information: Die neue Heizkostenverordnung wurde am 30.11.2021 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie ist seit 1.12.2021 rechtskräftig.


Neu in der Heizkosten­verordnung 2021 ist die Forderung nach erweiterten Informationen für Hausbewohner auf der jährlichen Heizkosten­abrechnung. Das soll dazu dienen, den Bewohnern ihr persönliches Verbrauchs­verhalten bewusster zu machen, sowie Energieverbrauch und Emissionen des Gebäudes darzustellen.

Konkrete Anforderungen der Heizkostenverordnung

Gebäudeeigentümer sind gemäß § 6a (3) verpflichtet, ihren Endnutzer, also Mietern und Eigentümern, sogenannte erweiterte Informationen als Ergänzung zur klassischen Heizkostenabrechnung zukommen zu lassen. Dabei geht es um folgende Informationen:

Verbrauchsvergleiche

  • Witterungsbereinigter Vorjahresvergleich.
  • Vergleich mit einem normierten Durchschnittsnutzer.

Informationen zum Energieverbrauch des Gebäudes

  • Informationen zum Energiemix und der prozentualen Zusammensetzung.
  • Informationen zu Steuern, Abgaben und Zölle der Energierechnung.
  • Treibhausgasemissionen (CO2).
  • Primärenergiefaktor bei Fernwärmeanlagen.
  • Informationen über Streitbeilegungsverfahren.
  • Informationen über Verbraucherorganisationen.

So sieht die Lösung für Minol Kunden aus

Minol wird in den Heizkostenabrechnungen diese Angaben ausweisen. Als Kunde müssen Sie dazu nichts extra beauftragen oder beachten. Wir kümmern uns darum.

Für die erweiterten Informationen, die Eingaben von Ihnen als Kunden verlangen, werden wir uns beizeiten bei Ihnen melden. Als Online-Kunde stellen wir Ihnen die Fragen in den entsprechenden Erfassungsmasken zur jährlichen Kosten- und Nutzeraufstellung. Sofern Sie noch mit Formularen mit uns kommunizieren, können Sie die Angaben dort machen.

Wenn wir die Angaben einmal jährlich von Ihnen bekommen, werden wir diese automatisch entsprechend den Vorgaben der Heizkostenverordnung auf den Abrechnungen für die Hausbewohner in grafisch ansprechender Form ausgeben. Sollten wir keine Daten von Ihnen bekommen, wird der allgemeine Teil in den künftigen Abrechnungen entfallen, die Verbrauchsvergleiche ermitteln wir selbst und werden diese selbstverständlich ausgegeben.


Erweiterte Informationen auf der jährlichen Abrechnung: Verbrauchsvergleiche
Muster von erweiterten Informationen auf der jährlichen Abrechnung, hier Verbrauchsvergleiche.
Erweiterte Informationen auf der jährlichen Abrechnung: Informationen zum Energieverbrauch des Gebäudes
Muster von erweiterte Informationen auf der jährlichen Abrechnung, hier Informationen zum Energieverbrauch des Gebäudes.

Was können wir für Sie tun?

Sie sind privater oder gewerb­licher Wohnungs­vermieter oder Immobilien­verwalter? Dann nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf.

Sie sind Wohnungs­eigentümer oder Mieter?

Dann wenden Sie sich bei Fragen bitte stets zunächst an Ihren Verwalter oder Vermieter. Dieser wird sich bei Bedarf mit Brunata Minol in Verbindung setzen. Sofern Änderungen an Ihrer Abrechnung nötig werden, ist dazu immer die Mitwirkung Ihrer Eigentums- bzw. Miet­verwaltung erforderlich.

Ansprechpartnersuche

Brunata Minol ist flächendeckend für Sie da. Finden Sie einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. Einfach Postleitzahl eingeben.